,

Deutscher Triathlon Meister auf Cucuma!

Sensationelles Ergebnis von unserem Teamfahrer Lasse Lührs:

Am vergangenen Sonntag wurde der „t3 triathlon düsseldorf“ ausgetragen. Als sportlicher Höhepunkt des Tages stand das Rennen in der Triathlon-Bundesliga mit der integrierten Deutschen Meisterschaft auf der Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) an.
Mit einem starken dritten Platz, im international hochkarätig besetzten Gesamtfeld, sicherte sich Lasse Lührs den deutschen Meistertitel. Wir gratulieren und freuen uns, dass Du mit Deinem Cucuma Fly Ultra offensichtlich gut zurecht kommst!

Die Zeiten:
Swim 00:09:20 | Bike 00:30:06 | Run 00:15:18 | Ziel 00:56:30


Lasse, wir sind stolz Dich auf Deinem Weg nach Olympia 2020 zu begleiten!
Den Bericht, den Lasse uns freundlicherweise geschickt hat, möchten wir Euch nicht vorenthalten:
Es war der perfekte Triathlon Tag am Sonntag in Düsseldorf. Sonniges Wetter, 28 Grad Außentemperatur, 23 Grad Wassertemperatur und tausende Zuschauer. 
In Düsseldorf fand am vergangenen Sonntag die Deutsche Meisterschaft über die Kurzdistanz im Rahmen der Triathlon Bundesliga statt.
Mein Rennen lief von Beginn an sehr gut. Ich hatte einen super Start und war gleich mit vorne dabei. Als neunter kam ich aus dem Wasser und war nach dem ersten Wechsel in der ersten Radgruppe. Obwohl wir auf dem Rad relativ gut zusammenarbeiteten, wurden wir nach ungefähr zehn der zwanzig zu absolvierenden Kilometern auf dem Fahrrad von der zweiten Radgruppe eingeholt. In der großen Radgruppe konnte ich mich aber sehr gut vor dem zweiten Wechsel positionieren und lief als zweiter in die Wechselzone. Ich hatte einen sehr guten Wechsel und lief als erster auf die Laufstrecke. Kurz danach wurde ich von Jorvik van Egdom (NED) und Richard Murray (RSA) überholt, konnte den aber einen Abstand von zehn bis zwanzig Metern zu den beiden halten. Zu dem zweiten Deutschen hatte ich nach der Hälfte der Laufstrecke schon einen guten Vorsprung. Die beiden Führenden konnte ich bis zum Ziel nicht mehr einholen aber ich konnte meine dritte Position verteidigen. So wurde ich gesamt dritter und bester Deutscher und somit Deutscher Meister! Das ist wirklich ein Meilenstein in meiner Kariere. Schon lange habe ich davon geträumt Deutscher Meister zu werden! Außerdem gibt mir das Ergebnis nochmal einen extra Motivationsschub Richtung Hamburg in zwei Wochen.“
Und noch ein paar Impressionen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar